Unser Leitbild

  1. In der Gewissheit, dass alle Probleme einer Person mit ihren Lösungen in ihr selbst begründet sind, arbeite ich mit Menschen im Coaching zusammen, die ernsthaft gewillt sind, an sich zu arbeiten. „Ändere deine Einstellung, dann ändert sich dein Leben!“
  2. In der Gewissheit, dass alles zwei Seiten hat, konzentrieren wir uns auf Lösungen, da kein Problem ohne seine Lösung existieren kann, sonst ist es keines. Dabei gilt, die Ursache des Problems zu erkennen und sie aufzulösen oder zu transformieren.
  3. In der Gewissheit, dass der Mensch die Wurzel aller Probleme in dieser Welt ist, arbeiten wir zuerst gemeinsam an der Persönlichkeit des/der Klienten und lösen darauf basierend Probleme in der Partnerschaft, im Beruf, in der Weltanschauung und im Lebensalter mit Hilfe der eigenen Ressourcen.
  4. In der Gewissheit, dass Ratschläge auch „Schläge“ sein können, erarbeite ich zusammen mit meinen Klienten die nötigen Schritte und Motivationen und coache (begleite) sie bei der Umsetzung.
  5. In der Gewissheit, dass viele Menschen heute durch die Gesellschaft, die Medien, die Werbung und durch andere Einflüsse gewohnt sind, sich bedienen zu lassen, arbeite ich mit Klienten, die bereit sind, intensiv an sich und mit mir zusammenzuarbeiten.
  6. In der Gewissheit, dass jeder Mensch in der Lage ist, sein Leben selbst zu lenken, erfolgt die Zusammenarbeit mit meinen Klienten unter dem Aspekt des aktivierenden Coachings: „So viel Unterstützung wie nötig, so wenig Unterstützung wie möglich“, damit jeder Klient sein Leben mit all seinen Situationen möglichst bald selbstständig meistern kann.
  7. In der Gewissheit, dass jeder Mensch liebesfähig ist und die universale Liebe das Verbindungsglied aller existierenden Formen unseres Universums darstellt, achte ich immer darauf, in dieser Liebe zum Besten des Ganzen (Z.B.D.G.) zu arbeiten.

Meine Arbeitsweisen und Methoden überschreiten Grenzen, da die Kreativität keine Grenzen kennt. Sinngemäß folgen sie dabei den Grundsätzen, wie sie der Nobelpreisträger Julius Axelrod seinen Doktoranden mit auf den Weg gab:

Gib dich nicht mit der herrschenden Meinung zufrieden!

Finde dich nicht mit dem Gedanken ab, dass sich etwas nicht machen lässt, nur weil die wissenschaftliche Literatur sagt, es lasse sich nicht machen!

Vertraue auf deine Intuition!

Lege deiner Phantasie keine Fesseln an!

Verlasse dich nicht auf die Literatur, sie kann richtig aber auch vollkommen falsch sein!

Sichte deine Vermutungen und Annahmen und folge denen, die du für die aussichtsreichsten hältst!

Glaube nicht, dass etwas kompliziert sein muss, um von Nutzen zu sein!

Darüber hinaus verpflichte ich mich in allen Punkten dem Leitbild des IFAR – Instituts , dem Privatinstitut der MUNOVAMUS*COACHING.

Z. B. D. G.

Coaching und Consulting